Schaumstabilität

Der Bierschaum ist ein wichtiger Qualitätsparameter – ist es doch der erste Eindruck, den der Verbraucher vor dem Genuss des Bieres erhält.

Ein unzureichender Schaum ist für den Biertrinker fast gleichzusetzen mit „abgestandener Geschmack“.

Der Schaum hat jedoch nicht nur eine sensorische Bedeutung.

Der Schaum verhindert auch, dass sich das CO2 zu schnell aus der Flüssigkeit löst.

Ein lang haltbarer Schaum und ein gewisser CO2-Gehalt sind die beste Voraussetzung für einen  frischen Geschmack.

NIBEM-Methode und andere

Es können verschiedene Analysen zur objektiven Beurteilung der Schaumstabilität durchgeführt werden:

Analyse Schaumstabilität FSA

NIBEM-Methode

- mit Hilfe der (optionalen) Anstichvorrichtung wird das Bier direkt aus der verschlossenen Flasche entnommen

- der Flasher Kopf gewährleistet eine reproduzierbare Schaumbildung im Glas

und weitere (halb-) automatische und manuelle Methoden.

- Aufschäumen und/oder Lufteintrag

- Variation des CO2-Drucks

- automatisches Befüllen aus der Flasche oder Einschenkmethode.

Spezifikation

Messbereich Nachweisgrenze
O2 0,01 ppm - 10 ppm 3 ppb bzw. 0,003 ppm
Temperatur (Probe) minus 10°C bis +80°C
Druck 0 bis 6 bar
.
Datenspeicher 400 Messungen
Schnittstelle RS 232 + USB-Adapter
     

Sie wünschen weitere Informationen?

Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Kontakt

Kontakt

Telefon: +49 441 20946714


E-Mail: info@esnatec.de